Ohne Cloud

Die meisten Tracker sind über die verbundene App mit einer Cloud vernetzt und haben so teilweise ziemlich viele Möglichkeiten. Dies reicht von Wettkämpfen unter anderen Fitnesstracker-Besitzern, bis hin zum Einsehen der Laufstrecken der anderen. Eine soolche Cloud ist mittlerweile bei fast allen groß beworbenen Tracker vorhanden, es gibt aber auch sehr günstige oder solche, welche ganz frisch aus dem Ausland kommen, bei welchen dies nicht der Fall ist. Dies zeigt sich aber schon in der Produktbeschreibung und jeder kann dann selbst entscheiden, brauche ich ein Cloud-System oder eher nicht? Die meisten bieten es an und es kann zum eigenen Ansporn und auch zur Einfachheit durchaus sinnvoll sein, ein muss ist es aber nicht. Schließlich geht es in erster Linie darum, die eigenen Fitnessdaten in Zahlen zu bekommen und nicht darum sich mit Fremden oder auch Freunden, welche mit dem gleich Tracker laufen, sich zu messen. Es ist aber möglich und wer gerade deshalb einen Tracker möchte, der sollte besonders auf die Quantität und natürlich die Qualität der App achten.

  •  

    Flash vom Hersteller Misfit Wearables zeigt dem Anwender, wie aktiv dieser am Tag war. Der Aktivitätstracker ist für viele Sportarten geeignet - angefangen bei Ballsportarten wie Tennis, Fußball und Basketball bis hin zum Joggen und Fahrradfahren. Dank der wasserfesten Eigenschaften ist auch das Schwimmen mit dem Gerät möglich. Die minimalistische Bedienoberfläche ermöglicht eine Akkudauer von bis zu 6 Monaten, danach kann die Batterie einfach ausgewechselt werden.

  • Diese Pulsuhr aus dem Hause Adidas gehört zu den hochwertigen Modellen seiner Klasse und bietet ein Echtzeit-Coaching in Hinsicht auf den Herzkreislauf. Das Gerät bietet nicht nur veränderbare Workout Ansichten, sondern darüber hinaus einen integrierten Music Player sowie GPS. Auf diese Weise werden sowohl die Geschwindigkeit, als auch die Distanz sowie einzelne Strecken und die Schrittfrequenz aufgezeichnet. Die Daten der Workouts werden automatisch via W-LAN synchronisiert und können später ausgewertet werden. Bedient wird das Gerät bequem durch ein einfaches Fingerstreifen.

  •  

    Die SmartWatch 3 SWR50 aus dem Hause Sony gehört zu den besten, die aktuell auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Das Gerät ist wasserdicht und kann somit optimal für jede Sportart verwendet werden. Im Gegensatz zu den meisten Aktivitätstrackern verfügt die SmartWatch 3 SWR50 über ein integriertes GPS-System, welches ganz ohne Smartphone funktioniert. Natürlich kann auf dem High-End-Gerät auch ohne Probleme Musik abgespielt werden. Der Akku versorgt die SmartWatch etwa zwei Tage mit Strom. Sie eignet sich ideal für alle, die kein Smartphone beim Sport dabei haben möchten.

  • Mit der miCOACH SPEED CELL von Adidas können Sportler ihr Training optimal überwachen und analysieren. Das Gerät ist zur Trainingssteuerung gedacht und misst sowohl die Zeit, als auch die zurückgelegte Geschwindigkeit und die Anzahl der Sprints. Es stellt zudem de individuellen Geschwindigkeitszonen dar und synchronisiert die Daten mit der miCOACH Website. So lassen sich die Daten ganz einfach am Computer, Smartphone oder Tablet auswerten. Für den Energienachschub ist im Lieferumfang neben dem Sensor, der Schnürsenkelhalterung und dem Dongle eine wechselbare Batterie enthalten.

  • Der miCOACH XCELL von Adidas eignet sich optimal zum Joggen, um die zurückgelegte Distanz, aber auch die dafür benötigte Dauer, die Geschwindigkeit und die Herzfrequenz zu messen. Die vom Gerät bestimmten Daten sind äußerst genau, wodurch das Gerät nicht nur für Hobbysportler, sondern auch für Profis bestens geeignet ist. Mit dem integrierten GPS lässt sich die gelaufene Strecke sehr genau bestimmen. Neben dem Laufen eignet sich der Adidas miCOACH XCELL auch für viele, weitere Sportarten - angefangen vom Tennis und Basketball bis hin zum Fußball.

Zahlungsarten

Als Affilate Partner von Amazon haben Sie folgenden Zahlungsarten zur Auswahl, sobald sie über Amazon die Produkte bestellen. Sie können die Fitnessarmbänder mit der VISA Karte, Kreditkarten, Gutscheine, auf Rechnung, Bankeinzug, Amazon Currency Converter oder mit einem aufgeladenem Amazon-Konto kaufen.
       

Lieferkosten

Die Lieferkosten werden vor der Bestellung angezeigt, Es spielen einige Faktoren eine Rolle wie hoch die Lieferkosten ausfallen werden.

  • Größe des Paketes.
  • Versandvariante
  • Lieferort
Beim Fitnessarmband sollten die Lieferkosten, wegen der Größe des Produkts sehr wenig sein.
Die größten Unterschiede entstehen jedoch durch die Art der Lieferung.
Der "Morning"-Express beispielsweise kostet mehr als der billige "Normalversand".
Der Lieferort, innerhalb Deutschlands macht keinen Unterschied. Wenn man sich ein Fitness Tracker online kauft spielt es keine Rolle ob man sich diesen nach Frankfurt, Berlin oder Köln liefern lässt, die Kosten bleiben immer gleich. Wenn man im Ausland wohnt z.b in der Schweiz, kann man bei Amazon die Lieferkosten für das jeweilige Land vor der Bestellung ansehen.

Please publish modules in offcanvas position.