Ohne Bluetooth

Die meisten Fitnesstracker verfügen über eine Bluetooth Funktion, doch es gibt auch einige, welche ohne Bluetooth verwendet werden können. Dieser bieten in der Regel nicht so viele Funktionen, wie Bluetooth-fähige Geräte, sind dafür aber verhältnismäßig günstig. Solche Geräte werden nicht selten bereits an Supermarktkassen angeboten. Diese liefern natürlich nicht so genaue Werte und auch oft nur die Anzahl der Schritt und ein oder zwei weitere Funktionen, sind dafür aber teils schon für 30€ zu bekommen. Aufgeladen werden solche Geäte ganz normal per Mini-USB, über welchen hier dann auch die Datenübertragung teilweise an den PC möglich ist. Diese Geräte sind nicht perse schlecht, sondern für Kunden, welche wenig Geld ausgeben möchten und für welche nicht so genaue Ergebnisse ausreichen. Zum Anfang, ob es für einen überhaupt etwas ist, einen solchen Fitnesstracker zu benutzen, können sie eine gute Gelegenheit zum Testen sein.

  • Der Aktivitätssensor AS 80 C von Beurer ist in verschiedenen Farben erhältlich und zeichnet nicht nur alle körperlichen Aktivitäten am Tage auf, sondern überwacht auch die Schlafqualität des Anwenders. Für die optimale Kontrolle und Auswertung der Daten verbindet man das Gerät mit der praktischen und kostenfreien HealthManager App. Diese bietet einen idealen Überblick und stellt die Daten in Tabellen sowie Grafiken anschaulich dar. Der kann mit verschiedenen Endgeräten wie einem Smartphone, Tablet oder Computer verbunden werden, um die ermittelten Daten auszuwerten.

  • Mit dem Adidas miCoach Heart Rate Monitor lassen sich ein gewöhnliches iPhone oder auch in iPod in einen praktischen Herzfrequenzmesser verwandeln. Das mobile Gerät wird ganz bequem und kabellos mit Hilfe der miCOACH App mit dem Heart Rate Monitor verbunden. Die Daten werden auf diese Weise automatisch auf das iPhone oder den iPod übertragen. Kompatibel ist das Gerät mit dem iPod der 2. bis 4. Generation sowie den iPhone Generationen 3G, 3GS, 4G und 4S.

  • Der miCOACH XCELL von Adidas eignet sich optimal zum Joggen, um die zurückgelegte Distanz, aber auch die dafür benötigte Dauer, die Geschwindigkeit und die Herzfrequenz zu messen. Die vom Gerät bestimmten Daten sind äußerst genau, wodurch das Gerät nicht nur für Hobbysportler, sondern auch für Profis bestens geeignet ist. Mit dem integrierten GPS lässt sich die gelaufene Strecke sehr genau bestimmen. Neben dem Laufen eignet sich der Adidas miCOACH XCELL auch für viele, weitere Sportarten - angefangen vom Tennis und Basketball bis hin zum Fußball.

Zahlungsarten

Als Affilate Partner von Amazon haben Sie folgenden Zahlungsarten zur Auswahl, sobald sie über Amazon die Produkte bestellen. Sie können die Fitnessarmbänder mit der VISA Karte, Kreditkarten, Gutscheine, auf Rechnung, Bankeinzug, Amazon Currency Converter oder mit einem aufgeladenem Amazon-Konto kaufen.
       

Lieferkosten

Die Lieferkosten werden vor der Bestellung angezeigt, Es spielen einige Faktoren eine Rolle wie hoch die Lieferkosten ausfallen werden.

  • Größe des Paketes.
  • Versandvariante
  • Lieferort
Beim Fitnessarmband sollten die Lieferkosten, wegen der Größe des Produkts sehr wenig sein.
Die größten Unterschiede entstehen jedoch durch die Art der Lieferung.
Der "Morning"-Express beispielsweise kostet mehr als der billige "Normalversand".
Der Lieferort, innerhalb Deutschlands macht keinen Unterschied. Wenn man sich ein Fitness Tracker online kauft spielt es keine Rolle ob man sich diesen nach Frankfurt, Berlin oder Köln liefern lässt, die Kosten bleiben immer gleich. Wenn man im Ausland wohnt z.b in der Schweiz, kann man bei Amazon die Lieferkosten für das jeweilige Land vor der Bestellung ansehen.

Please publish modules in offcanvas position.